Header DeLoyMedia 1

  • Blonder Schlagerzauber an der Hafenkante

    Berlin, 22. Juli 2018

    Es waren doch schon sehr viele Besucher auf dem Tegeler Hafenfest an diesem frühen Sonntagnachmittag. Obwohl Mittagsruhe und noch kein Programm auf der Hauptbühne am Tegeler See war es doch sehr sommerlich heiß. Vor der Bühne war es dann richtig voll als um 15 Uhr die große Schlagerparty startete. Als Moderatoren war Chris Garden und Ingo Hoppe von Radio Berlin 88,88 auf den Bühnenbrettern. Der Radiosender präsentierte das Fest als Medienpartner. An den Vortagen waren Künstler der unterschiedlichen Genres aufgetreten, wie am Samstag Frank Zander. Doch dieser Nachmittag gehörte voll dem Schlager.

    Unter der heißen Sonne an der Hafenkante hatten dieses Mal drei blonde und sehr attraktive Sängerinnen das singende Sagen. Der Anfang und Opener war die aparte Newcomerin Denise Blum aus dem Land Brandenburg. Schnell nahm die Interpretin das Publikum in ihre Schlagerwelt mit. Der Start einer Show oder Konzerts ist ja nicht immer so einfach. Denise übersprang diese Klippe sehr gut. Aus ihrem aktuellen Album „So will ich leben“ stellte die Künstlerin den gleichnamigen Titeltrack vor. Sowie die Songs „Sehnsucht in der Endlosschleife“ und „Heut Abend bin ich Single“. Dazu gehörte auch eine ausgezeichnete Coverversion des Hits „Ich liebe das Leben“, welches Vicky Leandros zum Hit machte und Andrea Berg in einer moderneren Version ebenfalls. „Verliebt, verliebt“ ist durch Andreas Gabalier im österreichischen Dialekt berühmt geworden. Denise Blum interpretierte diesen Hit völlig neu. Sie sang diesen Volks-Rock Titel in hochdeutsch. Und überzeugte mit ihrer charmanten weiblichen Stimme.

    Noch blonder war dann die Bühne mit Antje Klann besetzt. Antje war schon oft beim Hafenfest. Auch sie begeisterte die Festgäste mit ihrer sanften Stimme und den Liedern. Dazu gehörten ihre Songs „Du und ich“ und „Du bist mir nah“. Mit „Ein Engel auf Erden“ stellte sie erstmalig ihre kommende Single vor. Bemerkenswert waren ihre außergewöhnlichen Schuhe, die Antje aber auszog als sie sich unters Volk mischte. Die aparte Blondine ist vielen Menschen als Moderatorin diverser Veranstaltungen und Radiomoderatorin von Radio Paloma wohl bekannt.

    Blond 3 konnte es auch heißen, denn mit Annemarie Eilfeld ging die blonde Parade weiter. „Ich will Sommer“ war einer ihrer Gesangsdarbietungen. Obwohl wir ja schon seit Wochen Sommer haben. Ihre „Gespensterstadt“ durfte da auch nicht fehlen. Ein paar Showbesucher wirkten in der Tat wie Gespenster – aber Alkoholgespensterr. Viel trinken war an diesen schönen warmen Nachmittag aber keine gute Idee. Annemarie Eilfeld ist ein Star und sehr bekannt. Nicht nur als Schlagersängerin, sondern auch als Moderatorin von Radio B 2 und als erfolgreiche Teilnehmerin der RTL-Show DSDS. Hier hat die sympathische Sängerin sich aber schon lange emanzipiert und ging ihren eigenen Weg.

    Diese drei blonden Sangeskünstlerinnen machten mit ihren Songs aus dem Schlagernachmittag eine echte gute Schlagerparty, wo die Menschen kräftig mitfeierten. Hinterher war dann noch die Berliner Band Simone und ihr flotter Dreier mit Songs aus den Fünfzigern und Sechzigern zu hören. Der flotte Dreier sind Männer, doch die Chefin ist Simone. Also führende Frauenpower am ganzen Tag.

    Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage

    Fotoquelle: Büro Denise Blum