Header DeLoyMedia 1

  • Smokie rockte in der Neuen Welt von Berlin

    Berlin, 25.09.2018
    Im Rahmen ihrer aktuellen Tournee gastierte die Britpop-Band Smokie in Huxleys Neue Welt in Berlin. Smokie hatten in den Siebzigern bis Anfang der Achtziger jede Menge Hits und brachten vor allem die Herzen der damaligen Mädels zum Schmelzen. Nun sind sie schon über 40 Jahren im Geschäft und rocken noch immer die Bühnen dieser Welt. Da war es ganz passend, dass nun die Neue Welt in Berlin zerrockt wurde.

    Die alten Herren haben es immer noch drauf und sorgten für eine tolle Stimmung. Wer nur die alten Lieder von Schallplatte und Radio kennt, der hat sich eventuell etwas gewundert. Denn der Gesang war viel rauer als damals. Das liegt aber daran, dass die meisten Chris Norman als Leadsänger kennen und nun ist es Terry Utley, der eine rauere Stimme hat und nun auch schon ein Oldie ist. Das Publikum war gemischt, aber die Fans 50 Jahre und aufwärts waren doch in der Überzahl. Die Menschen sangen kräftig mit und tanzten zur Musik. Es war eine ausgelassene Stimmung und Atmosphäre im Saal. Songs wie „Oh Carol“, „Needles and pins“, „It´s my Life“ und “Don´t play your Rock n´Roll” waren Welthits und die Besucher konnten hier kräftig als Chor mitsingen. Aber „living next door to Alice“ war sicher der Höhepunkt. Denn dieser Kulthit ist der bekannteste Song von Smokie und durfte nicht fehlen. Ein Lied welches auch durch seine Coverversionen ewig weiterleben wird. So hat damals Howard Carpendale das Lied in Deutsch zum Superhit gemacht. Später wurde es von der holländischen Band Gompi im modernen Rhythmus gecovert und mit der Zeile „Alice! Who the f… is Alice!“ zu einen weltweiten One-Hit-Wonder der Band. Olaf Berger machte daraus eine deutsche Interpretation und Hit. Deshalb war es ja auch nicht verwunderlich, dass die Fans auch diese Zeile innbrünstig sangen. Obwohl diese Zeile bei Smokie nicht vorkam.

    Voll zufrieden und teilweise glückselig machten sich die Besucher dann auf den Heimweg. Mancher trank noch ein Feierabend-Bier in einer der nahen Kneipe. Smokie konnte aber auch mit der Show zufrieden sein, denn ihre Fans kommen immer noch.